Startseite » Handyvorwahlen

Handy-Vorwahl und Betreiber im Überblick

Die Entwicklung der Telekommunikation schreitet in großen Schritten voran. Glasfaserkabel erlauben immer größere und schnellere Datenübertragungsraten.
Über Glasfaserkabelnetze können alle Dienste wie Telefonie, Fax, Fernsehen und Internet digital, störungsfrei und in fast unbegrenzter Anzahl zur Verfügung gestellt werden. Mancher Benutzer dieser Dienste hat jedoch manchmal das Gefühl, dass die Anbieter mit dieser neuen Technologie hin und wieder überfordert sind.

Liste aller Handyvorwahlen


Anbieter:Vorwahl:
Quam 0150
Quam 01505
T-Mobile 0151
T-Mobile 01511
T-Mobile 01512
T-Mobile 01514
T-Mobile 01515
Vodafone 0152
Vodafone 01520
Vodafone 01522
Vodafone 01525
E-Plus 0155
E-Plus 0157
E-Plus 01570
E-Plus 01575
E-Plus 01577
E-Plus 01578
O2 0159
T-Mobile 0160
Vodafone 0162
E-Plus 0163
T-Mobile 0170
T-Mobile 0171
Vodafone 0172
Vodafone 0173
Vodafone 0174
T-Mobile 0175
O2 0176
E-Plus 0177
E-Plus 0178
O2 0179

Besonderheiten der Netzbetreiber

In jedem Land gibt es einen Hauptnetzbetreiber, der die Verbindungen flächendeckend betreibt. Um in das Festnetz zu gelangen, müssen nun private Telefonanbieter mit dem Hauptnetzbetreiber eine Vereinbarung zur Mitbenutzung des Netzes abschließen und erhalten daraufhin eine eigene Vorwahlnummer, die sie ihren Kunden zur Verfügung stellt.
Portieren von Handynummern. Was noch vor noch nicht allzu langer Zeit unmöglich war, die eigene Handy- oder Festnetznummer auf einen andern Telefonanbieter zu übertragen, ist heutzutage gang und gäbe, und man behält so die eigene Nummer zeitlebens. Das ist aber nicht gratis, denn der Telefonanbieter, der die Nummer abgibt, verlangt eine entsprechende Bearbeitungsgebühr.

Mehrwertdienste

Für gewisse Bereiche bestehen sogenannte Mehrwertdienste. Diese werden unter speziellen Nummern angeboten. Man kennt Gratisnummern und Nummern die nebst den üblichen Verbindungsgebühren separat kostenpflichtig sind. Leider werden diese Nummern nicht nur zu seriösen Zwecken eingesetzt. Abzocker-Firmen können mit solchen Mehrwertnummern ohne großen Aufwand und mit fiesen Tricks viel Geld verdienen. Mancher Anrufer hat sich schon über eine happige Telefon-Rechnung beim Telefonanbieter beschwert ohne etwas ausrichten zu können.
Die Verrechnung erfolgt nach dem Schema: Konsument - Telefonanbieter (erstellt die Rechnung an den Konsumenten und kassiert) - Mehrwertdienstanbieter (kassiert vom Telefonanbieter) - Nummerninhaber (kassiert vom Mehrwertdienstanbieter). Im Endeffekt ist es äußerst schwierig, einen Nummerninhaber wegen Abzocke gerichtlich zu belangen.
Unsere Empfehlungen
www.staedte-info.net | www.plz-info.net | www.kfz-info.net | www.top-dsl.com | www.blz-info.net | www.branchen-info.net